Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brain Food fürs „Vor-Gericht-Souverän-Bestehen“ (Gedicht)

Wenn man irgendwelche Sachen vor Gericht durchboxen will,

muss man dabei nicht aussehen wie ein Model – bedenkt das nur!

Schön kann man wieder werden, wenn die Gerichte stehen still –

Argumente sind das, was in solchen Situationen zählt, nicht die perfekte Figur!

 

Gibt es rechtliche Ungereimtheiten, um die gerichtlich gestritten werden muss,

gibt’s zur Stärkung der Nerven schon mal ne Kokosecke mehr.

Hauptsache, das Gehirn arbeitet in logischem Fluss;

Schönheit wird bei juristischem Stress untergeordnet – gepflegt, wohlriechend, bisschen spazierengehen, doch keine Fastenkuren holt man her!

 

Bild von Sang Hyun Cho auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert